Van Westendorp-Methode

Die van Westendorp-Methode ist dazu geeignet, die Preiswahrnehmung von Probanden realistisch einschätzen zu lassen. Hierfür werden bezüglich eines Produktes oder einer konkreten Dienstleistung (z.B. Fahrpreis ÖPNV oder Eintrittskarte Science Center) folgende Fragen gestellt:

 

  • Zu welchem Preis wäre das Produkt zu teuer, sodass Sie es nicht kaufen würden?
  • Zu welchem Preis würden Sie das Produkt als teuer bezeichnen, aber dennoch geneigt sein, es zu kaufen?
  • Zu welchem Preis würden Sie es als akzeptabel bezeichnen, sodass Ihnen ein guter Gegenwert für Ihr Geld geboten wird?
  • Welcher Preis wäre zu niedrig, sodass Sie eine mangelnde Qualität erwarten und das Produkt nicht kaufen würden?

 

Diese Fragen werden den Probanden gestellt, um die Preissensibilität der Käufer herauszufinden. Kombiniert mit anderen Methoden kann Ihnen die COMPASS Marktforschung eine genaue Preisvorstellung Ihrer Kunden ausarbeiten.